Zur Startseite
zur Geschichte unserer Kirchengemeinde
Lindow
Dierberg
Hindenberg
Banzendorf
Keller
Impressum
44. Lindower
Sommermusiken 2022

 
 

 
Info@Kirchengemeinde-Lindow.de
 
 
„Lindow ist so reizend wie sein Name. Zwischen drei Seen wächst es auf und alte Linden nehmen es unter seinen Schatten“, so schrieb schon Theodor Fontane über Lindow.
 
Trefflicher lässt sich die Kleinstadt im Ruppiner Land rund 60 km nördlich von Berlin nicht beschreiben. Eingebettet zwischen weiten, dichten Kiefern- und Mischwäldern und den drei Seen Wutzsee, Gudelacksee und Vielitzsee gehört Lindow zum Naturpark Stechlin - Ruppiner Land. Ein hübsches Fleckchen Erde fern vom Großstadtstress, um auszuspannen und aufzutanken. Hier findet man kleinstädtische Beschaulichkeit, unvermutete Kulturangebote, viel Ruhe in schöner Natur und spannende Geschichte, die das einstige Kloster schrieb.
 
Wenn Sie aus südlicher Richtung nach Lindow kommen, grüßt Sie schon von weitem der 36 m hohe Turm der barocken Stadtkirche, die zu den schönsten Kirchen der Mark Brandenburg gehört. Sie wurde von 1751 bis 1755 vom königlichen Landesbaumeister Berger errichtet. Die Orgel im original barocken Gehäuse schuf Orgelbaumeister Wilhelm Sauer aus Frankfurt (Oder) um 1900. Auf der Kanzel des in der Mitte der Kirche stehenden Kanzelaltars ist noch eine der wenigen vollständig erhaltenen Sanduhren zu sehen, die zu Zeiten Friedrich des Großen angebracht wurde, um die Dauer der Predigt einzuschränken. Friedrich der Große kannte aber die Lindower Sommermusiken noch nicht. Wenn er heute zu einem Konzert mit hochkarätigen Musikern wie z.B. dem Blechbläserensemble Embrassment, Prof. Susanne Ehrhardt, Markus und Susanne Catenhusen oder Daniel Schmahl kommen könnte, würde er bestimmt die Sanduhr noch einmal umdrehen, um sich noch länger von der virtuosen Klängen verzaubern zu lassen.
 
Parallel zu den Konzerten werden in der Kirche traditionell Bilder eines regionalen Künstlers ausgestellt. Die Vernissage findet im Anschluss an das Eröffnungskonzert statt.
 
Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei – Spenden zur Finanzierung der Sommermusiken sind erbeten! 
 

 
Programm
Lindower Sommermusiken 2022


Eröffnungskonzert der
44. Lindower Sommermusiken


Samstag, 25. Juni 2022,
20 Uhr,
Stadtkirche Lindow
„Bühnenfieber“ – ein unterhaltsames Programm
mit Musik aus leichter Klassik, Jazz, Pop und Musical
Embrassment – Blechbläserqiuntett aus Leipzig
Werke von Bizet, Bernstein, Schostakowitsch, Crespo u.a.
 

 
 
Samstag, 2. Juli 2022,
20 Uhr,
Stadtkirche Lindow
„Halleluja, lobet Gott“ –
Sommerkonzert der Kantoreien Wittstock, Gransee und Lindow
Projektorchester
Werke von Schütz, Buxtehude, Bach, Grosch u.a.

 
 
 

Samstag, 9. Juli 2022,
20 Uhr,
Stadtkirche Lindow
„Die Rosenkranzsonaten II“
LA RISONANZA, Potsdam
Markus Catenhusen – Barock-Violine
Kathrin Sutor – Barock-Violoncello
Susanne Catenhusen – Cembalo
Werke von Heinrich Ignatz Franz Biber

 

 

 
Samstag, 16. Juli 2022,
20 Uhr,

Stadtkirche Lindow
TRICORDANZA
Friederike Templin – Violine
Susanne Busching-Brero – Violoncello
Michael Kornmacher – Gitarre
Werke von Beethoven, Granados, Heinichen und div. Tangos

 
 
 
 
Samstag, 23. Juli 2022,
20 Uhr,

Stadtkirche Lindow
„Meine Seele sei vergnügt“
Margret Bahr – Sopran
Kathrein Allenberg – Barockvioline
Gösta Funck – Cembalo
Werke von Telemann & Bach
 

 

 
 
 
 
Samstag, 30. Juli 2022,
20 Uhr,

Stadtkirche Lindow
„Flauto e voce“
Studierende im Fach Gesang der
Hochschule für Musik „Hans Eisler“ Berlin
Andreas Vetter – Violoncello,
N.N. – Theorbe
Leitung: Yeuntae Jung (Flöten) und
Robert Nassmacher (Cembalo)
Vokale Barockmusik mit der Begleitung von obligater Blockflöte/Traversflöte und Basso continuo
Werke von J.S.Bach, G.F.Händel,
G.P. Telemann, M. Pignolet de Montéclair, L.-N. Clérambault u.a.
 
 
 
Samstag, 6. August 2022,
20 Uhr,

Stadtkirche Lindow
„Flamenco, Klassik & Tango“ – Flamencomusik
trifft auf spanische Klassik und argentinischen Tango
duo finesco
Juliane Winkler – Violine/Akkordeon
Christof Schill – Flamencogitarre
Werke von Enrique Granados, Isaac Albèniz, Manuel de Falla, Astor Piazzolla, trad. Flamenco,
Eigenkompositionen „duo finesco“
 
Samstag, 13. August 2022,
20 Uhr,

Stadtkirche Lindow
„Mit Glanz und Gloria“ –
Festliches Konzert für Trompete und Orgel
Daniel Schmahl Trompete und Corno da caccia
Karolina Juodelyte Orgel 
Werke von Bach, Albinoni, Wagenseil u.a.
 

 
 
 
 
Samstag, 20. August 2022,
20 Uhr,

Stadtkirche Lindow
„Saiten & Rosen“ – Andacht, Trost und Zärtlichkeit
Concerto Giovannini
Karsten Henschel – Altus und Rezitation
Gertrud Ohse – Viola da Gamba
Daniel Trumbull – Cembalo
Werke von Bach, Stölzel, Biber, Düben

 

 
 
 
Abschlusskonzert
der 44. Lindower Sommermusiken

 
Samstag, 27. August 2022,
20 Uhr,

Stadtkirche Lindow
„Tango & Czardas” – Virtuose Tänze
aus Südamerika und vom Balkan
Susanne Ehrhardt – Klarinette / Blockflöte
Miroslaw Tybora – Akkordeon
Werke von Astor Piazolla, Sergej Wassilenko,
Ference Farces u.a.
 
 
 
 
Nach dem Konzert findet eine Abschlussfeier auf dem Hof des Gemeindehauses statt.
 
Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei - Spenden sind erbeten!

 
 
 

 
 
 
Organisatorisches
 
Veranstalter, Informationen
 
Lindower Sommermusiken
Evangelische Kirchengemeinde Lindow
Karin Baum
Straße des Friedens 62
16835 Lindow
Info-Telefon: (03 39 33) 7 02 96
Mail:
k.baum-lindow@gmx.de
 

 

 
Anfahrt:
Mit dem RE 6 über
Neuruppin, Buslinie 764
nach Lindow oder RB 54
von Berlin nach Lindow.
(Der letzte Zug ist nach dem Konzert noch zu erreichen.)